Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 885 010    Titel/Komponist Paul Dessau: Requiem für Lumumba (T: Karl Mickel)
Druck 1971
Text 1971
Inhalt/Trackliste
Seite A
Nr. 1 (Sprecher) An einem unbekannten Tag im Januar; Nr. 2 (Chor) Wer hat den Unbestechlichen gefesselt?; Nr. 3 (Sprecher, Chor) "Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit"; Nr. 4 (Chor) Die Kolonialherren müssen geschlagen werden; Nr. 5 (Chor) Es dröhnen die Trommeln; Nr. 6 (Sprecher) Lumumba lehrte seine Brüder; Nr. 7 (Baritonsolo und Chor) Alles ist ungeordnet; Nr. 8 (Sprecher) In seiner Fußspur gingen; Nr. 9 (Chor) Wohin sie auch gehen; Nr. 10 (Sprecher) Januar 1960. Brüssel; Nr. 11 (Baritonsolo) Da lag einesMorgens; Nr. 12 (Chor) Der schmiedet die Ketten; Nr. 12a; Nr. 13 (Sprecher) "Wir haben gekämpft/immer gegen die Regimes"; Nr. 14 (Baritonsolo, Chor) Da war das Rückgrat jenes Schandsystems gebrochen; Nr. 15 (Chor) Sie setzten auf Lumumbas Kopf [14:10]

Seite B
Nr. 16 (Sopransolo, Baritonsolo, Sprecher) Das Flugzeug stieg; Nr. 18a; Nr. 18 (Baritonsolo) O bitterer Tod in taubengrauer Frühe; Nr. 19 (Sprecher) Ein Deutscher, heißt es, erschoß ihn; Nr. 20 (Chor a cappella) Deutschland, das seine Mörder; Nr. 21 (Chor, Sprecher) Die Aufsichtsräte flüsterten; Nr. 22 (Chor I, Chor II) Der Held Lumumba siegt mit Macht; Nr. 23 (Chor) Geht er mit ehernen Schritten; Nr. 24 (Sprecher) Aus der Unbotmäßigkeit des Erschießungskommandos; Nr. 25 (Sprecher) Die gestern für sie waren; Nr. 26 (Chor) Es riefen die Studenten am Trafalgar Square; Nr. 27 (Sopransolo, Sprecher, Chor) Jegliches Schweigen; Nr. 28 (Chor) Es dröhnen die Trommeln [19:10]

Interpreten
Sylvia Geszty, Sopran; Vladimir Bauer, Bariton; Ekkehard Schall & Günter Naumann, Sprecher; Rundfunkchor Leipzig (Einstudierung: Armin Oeser); Rundfunksinfonieorchester Leipzig, Dirigent: Herbert Kegel

Aufnahme 1964
Musikregie SRK    Tonregie SRK
Bemerkungen mit Textbeilage; Stereotranskription; Übernahme vom SRK Nov 70