Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 865 343    Titel/Komponist A I. Wie der Zigeunerseppl ein Gauner wurde ---- B II. Vom bärenstarken Moga
Druck -
Text M 82 W NT 1A, M 82 W NT 2A
Inhalt/Trackliste
I: Günter Junghans (Seppl), Christel Leuner (Margit, seine Frau), Trude Bechmann (Zigeunermutter), Gerald Schaale (Junge), Holm Gärtner, Andreas Müller & Wolfgang Müller-Dhein (drei Husaren), Peter Dommisch (Pfarrer), Juliane Korén (Prinzessin), Wolfgang Dehler (König); II: Dietrich Körner (Moga), Gerald Schaale (Miklosz), Helmut Müller-Lankow (Bauer), Carl Heinz Choynski (Gutsbesitzer), Karin Reif (seine Frau), Jalda Rebling & Elvira Schuster (seine Töchter), Wilfried Ortmann (Richter), Walter Wickenhauser (Kutscher), Harald Warmbrunn (Gendarm), Schüler der 40. Oberschule Berlin Lichtenberg (Kinder); Zigeunerzug in I und II: Trude Bechmatin & Jalda Rebling (Vokalisen), Karin Reif, Elvira Schuster, Holm Gärtner, Andreas Müller, Wolfgang Müller-Dhein & Walter Wickenhauser sowie drei Musikanten; Musikergruppe, Leitung: Uwe Hilprecht

Musikregie Rockstedt, Karl Hans    Tonregie Autor (frei nach den gleichnamigen Zigeunermärchen aus der Sammlung „Der Nagelkönig“ von Sándor Sáfár und Zoltán Jekely) und Regie: Andreas Scheinert; Musik: Uwe Hilprecht (die Melodien der Lieder „Je, wie weit bin ich geritten“ und „Tanzlied“ enstammen ungarischen Volksliedern); Geräusche: Heinz Heppner; dramaturgische Mitarbeit: Jürgen Schmidt; auf Hülle Falschschreibung Juliane "Koren" statt "Korén"