Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 865 232    Titel/Komponist A 1. Frage um Frage (T: Peter Ensikat, Klaus Gehrisch, Wolfgang Schaller, Manfred Schuber, Wolfgang Zobel); 2. Beraten und verkauft (T: Harry Fiebig); 3. Pförtnersophie (T: Peter Ensikat); 4. Wie schon gesagt (M: Rainer Lischka, T: Harry Fiebig); 5. In vino veritas (T: Rudolf Thomas) ---- B 6. Kantaten keener was ändern? (M: Rainer Lischka, T: Manfred Bartz, Wolfgang Schaller); 7. Nachrichten (T: Achim Fröhlich); 8. Die Sprechstunde (T: Gerhard Hentschel, Manfred Schubert); 9. Dresden, leicht verschrammelt (T: Hans Glauche, Wolfgang Schaller; 10. Schlußwort (M: Hans-Joachim Hutschenreuther, T: Manfred Schubert)
Druck 1978
Text C 78 W NT 1A, C 78 W NT 2A; C 78 W NT 1A, C 78 W NT 2A
Inhalt/Trackliste
Mitglieder des Kabaretts "Die Herkuleskeule" Dresden - Gisela Grube (1, 5, 6, 8-10), Jutta Rockstroh (1, 4, 5-10), Fritz Ehlert (1, 2, 5, 8-10), Hans Glauche (1-3, 5, 6, 8-10), Werner Knodel (1, 5, 6-10), Manfred Schubert (1, 3, 5-7, 10); musikalische Leitung und Klavier: Horst Elsner; Kontrabaß: Peter Blumentritt; Schlagzeug: Claus Hennig
Interpreten
23., 24.5.77 live Kabarett "Die Herkuleskeule" Dresden
Musikregie Rockstedt, Karl Hans    Tonregie bereits für 9-12 74 angekündigt; aus Programmen des Kabaretts „Die Herkuleskeule“, Dresden; Regisseure: Manfred Schubert, Joachim Gürtner, Hans Matz, Heiner Möbius; Manfred Schubert war von der Gründung 1961 bis 1986 der Chef der "Herkuleskeule"; die Zitateinspielungen in Titel 4 spricht Peter Schreier, Titel 6 ist den Brecht-Interpretationen der von Gisela Grube parodierten Helene Weigel nachempfunden; für "In vino veritas" gibt es auch eine Fernsehaufzeichnung