Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 835 032    Titel/Komponist Kommt und singt mit Pitti-Platsch
Druck 1970; 1973; 1977; 1977; 1977; 1987
Inhalt/Trackliste
Seite A
1. Ich sing’ mir jeden Tag; 2. Nun scheint die Sonne wieder (aus "Gleich kommt der Sandmann"); 3. Das Lied vom Springbrunnen (Guten Morgen, lieber Springbrunnen); 4. Katrinchen und die Spatzen (Katrinchen spaziert auf dem Kieselsteinweg); 5. Das Lied von der Straßenbahn (Klingelbim, da kommt die Straßenbahn); 6. Das Lied vom grauen Elefanten (Wer nimmt mit seiner Nase dir den Zucker aus der Hand); 7. Auf der Wiese steht ein Pferdchen; 8. Das Käferlied (Zwischen grünen Blättern sitzt ein Käfer); 9. Hallo, hallo, die Post ist da; 10. Wir waschen Puppenwäsche; 11. Das Regenschirmlied (Spanne auf den Regenschirm); 12. Das Lied vom süßen Brei (Li-La-Löffelchen, gekocht ist süßer Brei)

Seite B
13. Der Herbst, der ist ein Malersmann (aus "Gleich kommt der Sandmann"); 14. Das Lied vom roten Luftballon (Schaut nur, ihr Wolken!); 15. Das Lied vom Kaufhaus (Ich spaziere so gern mit Teddybär Brumm im Kaufhaus herum); 16. Eins-zwei-drei, jetzt sind wir auch dabei (aus "Zu Besuch bei Meister Nadelöhr"); 17. Das Lied von der Kreide (In der Schule, hast du’s gesehen); 18. Das Gärtlein liegt verlassen (aus "Gleich kommt der Sandmann"); 19. Das Schneemannlied (Steht ein Schneemann vor dem Haus); 20. Je, juchhe, aus den Wolken rieselt Schnee (aus "Gleich kommt der Sandmann"); 21. Das Lied vom Bügeleisen (Ich bin das Bügeleisen); 22. Pitti-Platsch-Lied (Wer ißt die meisten Pfefferkuchen); 23. Nun komm, du Fest der Kerzen (aus "Gleich kommt der Sandmann"); 24. Schlaflied (Sieh dir nur die Spatzen an)

Interpreten
Pittiplatsch: Heinz Schröder; Rundfunkkinderchor Berlin; Instrumentalgruppe, Dirigent: Manfred Roost
Musikregie Vorwerk, Dagmar    
Bemerkungen Texte: Ingeborg Feustel, Walter Krumbach (2, 13, 16, 18, 20, 23); Musik: Wolfgang Richter