Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 820 / 825 817    Titel/Komponist Strauß: Der Zigeunerbaron (Operettenquerschnitt)
Druck 1968 / 1968; 1969
Inhalt/Trackliste
Seite A
Das wär' kein rechter Schifferknecht (Chor) [1:25]; Als flotter Geist, doch früh verwaist (Entree-Couplet Barinkay, Chor) [2:55]; Hier bin ich, und was soll ich hier? (Zsupán, Carnero) [2:35]; Dem Freier naht die Braut (Arsena, Barinkay, Zsupán, Carnero, Mirabella, Chor) [2:30]; Bitte zu versuchen/Hochzeitskuchen (Sortie - Mirabella, Frauenchor) [1:20]; Ein Falter schwirrt ums Licht (Sortie - Arsena) [0:40]; So elend und so treu ist keiner auf Erden (Zigeunerlied der Saffi) [5:12]; Komm her, und schau dir die Leute an (Aus Finale 1 - Ensemble, Chor) []

Seite B
Ein Greis ist mir im Traum erschienen (Terzett Saffi, Czipra, Barinkay) [2:55]; Ja, das Eisen wird gefüge (Zigeunerchor) [1:00]; Wer uns getraut (Duett Saffi, Barinkay, Chor) [4:30]; Her die Hand, es muß ja sein (Werberlied des Homonay, Chor) [1:35]; So voll Fröhlichkeit (Chor) [2:10]; Fern am fremden Strand (Marsch-Couplet Zsupán, Chor; T: Otto Schneidereit) [2:07]; Hurrah, die Schlacht mitgemacht (Einzugsmarsch, Chor) [2:45]; Reich ihm die Hand, vertraue dem Zigeuner (Aus Finale III - Ensemble, Chor) [1:50]

Interpreten
Graf Peter Homonay, Obergespan des Temeser Komitates: Karl-Friedrich Hölzke, Tenor; Conte Carnero, königlicher Kommissar: Wolfgang Hellmich, Bariton; Sándor Barinkay, ein junger Emigrant: Martin Ritzmann, Tenor; Kálmán Zsupán, ein reicher Schweinezüchter im Banat: Hans Krämer, Baß; Arsena, seine Tochter: Hannelore Geiler, Sopran; Mirabella, Erzieherin im Hause Zsupáns: Hannerose Katterfeld, Alt; Ottokar, ihr Sohn: Dietmar Unger, Tenor; Czipra, Zigeunerin: Friederike Apelt, Alt; Saffi, Zigeunermädchen: Elisabeth Ebert, Sopran; Rundfunkchor Leipzig (Einstudierung: Horst Neumann); Rundfunksinfonieorchester Leipzig, Dirigent: Heinz Rögner

Aufnahme 21.-24.11.67 Leipzig, Haus Auensee
Musikregie Geiger, Eberhard    Tonregie Runge, Bernd
Bemerkungen F 7.2.68