Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 820 / 825 688    Titel/Komponist Lortzing: Der Wildschütz (Querschnitt)
Druck 1967; 1968 / 1967; 1969; 1971; 1978
Inhalt/Trackliste
Seite A
1. So munter und fröhlich wie heute/A-B-C-D, der Junggesellenstand tut weh! - Chor der Landleute, Baculus, Gretchen, ein Gast/Lied des Baculus mit Gretchen, Chor [4:35]; 2. Auf des Lebens raschen Wogen - Arie der Baronin [4:05]; 3. Was meint ihr, lieber Freund - Quartett Baronin, Gretchen, Baculus, Nanette [2:00]; 4. Bin ein schlichtes Kind vom Lande - Arie der Baronin und Szene Baronin, Baron, Gretchen, Graf, Baculus [2:45]; 5. Ich höre, daß hier oben sich ein Streit erhoben - Szene Baron, Graf, Gräfin, Baronin, Baculus [6:05]; 6. Ich habe Num'ro Eins - Billard-Szene Baron, Graf, Baronin, Baculus (Angang) [8:05]

Seite B
7. Welch unruhvolles Treiben? - Billard-Szene - Quintett Baron, Graf, Baronin, Baculus, Gräfin (Schluß) [2:20]; 8. Fünftausend Taler! - Arie des Baculus [4:50]; 9. Wie freundlich strahlt die holde Morgensonne/Heiterkeit und Fröhlichkeit - Rezitativ und Arie des Grafen [5:25]; 10. Komm, liebes Gretchen - Terzett Baron, Gretchen, Baculus [2:20]; 11. Was seh ich? Alle Teufel! - Finale Gräfin, Graf, Baronin, Baron [5:25]; 12. So hat mich nicht getäuscht - Baculus, Chor, Graf, Baronin, Gretchen, Gräfin, Baron [1:40]

Interpreten
Graf von Eberbach: Tom Krause, Bariton; Die Gräfin, seine Gemahlin: Gisela Schröter, Alt; Baron Kronthal, Bruder der Gräfin: Peter Schreier, Tenor; Baronin Freimann, eine junge Witwe, Schwester des Grafen: Ruth-Margret Pütz, Sopran; Nanette, ihr Kammermädchen: Gisela Schröter, Alt; Baculus, Schulmeister auf einem Gut des Grafen: Arnold van Mill, Baß; Gretchen, seine Braut: Rosemarie Rönisch, Sopran; Ein Gast: Siegfried Vogel, Baß; Rundfunkchor Leipzig; Gewandhausorchester Leipzig, Dirigent: Paul Schmitz

Aufnahme 29.8.-2.9.66 HK L
Musikregie Wegner, Heinz    Tonregie Strüben, Claus
Bemerkungen Koproduktion mit Teldec; F 8.12.66