Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 820 / 825 151    Titel/Komponist Strauss: Der Rosenkavalier (Querschnitt)
Druck 1960; 1960; 1963; 1963; 1964; 1965; 1966; ? / 1967; 1970; 1976; 1976
Inhalt/Trackliste
Seite A
1. Di rigóri armáto/Mein lieber Hippolyte/Da geht er hin, der aufgeblas'ne, schlechte Kerl (Arie des Sängers und Monologe der Marschallin, I. Akt) Der Sänger, die Marschallin, Annina, Valzacchi, Baron Ochs, Notar [9:30]; 2. Vorspiel/Ein ernster Tag, ein großer Tag/Mir ist die Ehre widerfahren (Überreichung der silbernen Rose, II. Akt) Sophie, Marianne, Oktavian, Herr von Faninal, Haushofmeister, Chor [16:55]

Seite B
3. Heirat' den Herrn dort nicht/Da lieg ich (Szene des Ochs, II. Akt) Sophie, Marianne, Oktavian, Annina, Herr von Faninal, Baron Ochs, Chor [14:00; 4. So schnell hat Sie ihn gar so lieb ? - Hab' mir's gelobt, ihn lieb zu haben/Ist ein Traum, kann nicht wirklich sein (Terzett Sophie, Marschallin, Oktavian und Duett Sophie, Oktavian, III. Akt) Marschallin, Sophie, Oktavian, Herr von Faninal [14:40]

Interpreten
Die Feldmarschallin, Fürstin Werdenberg: Marianne Schech, Sopran; Oktavian, genannt Quinquin, ein junger Herr aus großem Hause: Irmgard Seefried, Sopran; Sophie, die Tochter Faninals: Rita Streich, Sopran; Jungfer Marianne Leitmetzerin, ihre Duenna: Ilona Steingruber, Sopran; Annina, Begleiterin Valzacchis: Sieglinde Wagner, Alt; Ein Sänger: Rudolf Francl, Tenor; Valzacchi, ein Intrigant: Gerhard Unger, Tenor; Der Haushofmeister bei Faninal: Johannes Kemter, Tenor; Herr von Faninal, ein reicher Neugeadelter: Dietrich Fischer-Dieskau, Bariton; Der Baron Ochs auf Lerchenau: Kurt Böhme, Baß; Notar: Fred Teschler, Baß; Chor der Staatsoper Dresden (Einstudierung: Ernst Hintze); Staatskapelle Dresden; Dirigent: Karl Böhm

Aufnahme 8.-20.12.58 LK DD
Musikregie DG    Tonregie DG
Bemerkungen erste Aufnahme in der Lukaskirche (zuvor geplant in der Martinskirche); Koproduktion mit DG