Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 727 819    Titel/Komponist Eine Hausmusik bei Anna Magdalena Bach
Druck 1984
Text 1989
Inhalt/Trackliste
Seite A
1. "Willst du dein Herz mir schenken" BWV 518 [3:06] Aria di Giovannini, K: unbekannt (Bach), T: unbekannt; 2. Präludium c-moll für Laute BWV 999 [2:09] K: Bach; 3. "Wie wohl ist mir, o Freund der Seelen" BWV 517 [1:39] Geistliches Lied, K: unbekannt (Bach?), T: Wolfgang Christoph Dreßler; 4. Polonaise g-moll BWV Anh. 123 [1:56] K: Carl Phillipp Emanuel Bach; 5. "Warum betrübst du dich" BWV 516 [1:39] Aria, K: unbekannt (Bach?), T: Autor unbekannt; 6. Siciliano BWV 1001/3 [2:36] aus der Sonate g-moll für Violine allein, von Bach bearbeitet für ein Tasteninstrument; 7. "So oft ich meine Tobacks-Pfeife" BWV 515a [5:37] Aria, K: unbekannt, Generalbaßsatz unter Beteiligung Johann Sebastian Bachs, T: Autor unbekannt; 8. Menuet G-Dur BWV Anh. 116 [2:10] K: unbekannt (Bach?); 9. "O Ewigkeit, du Donnerwort" BWV 513/BWV 397 [4:30] Choral, K: Bach, T: Johann Rist, Strophe 1 und 9 als Generalbaßlied, Strophe 3 und 12 in vierstimmigem Satz

Seite B
10. "Gedenke doch, mein Geist, zurücke" BWV 509 [1:24] Aria, K/T: unbekannt; 11. "Bist du bei mir" BWV 508 [2:38] Aria, K: Gottfried Heinrich Stölzel, T: Autor unbekannt; 12. Marche Es-Dur BWV Anh. 127 [1:48] K: unbekannt; 13. "Dir, dir, Jehova, will ich singen" BWV 299 [3:34] Geistliches Lied, K: Bach, T: Bartolomäus Crasselius, Strophe 1 und 3 als Generalbaßlied, Strophe 2 und 8 in vierstimmigem Satz; 14. Marche D-Dur BWV 122 [1:31] K: Carl Philipp Emanuel Bach; 15. Musette D-Dur BWV Anh. 126 [1:21] K: unbekannt; 16. "Gib dich zufrieden und sei stille" BWV 511 [1:11] Geistliches Lied, K: Bach, T: Paul Gerhardt; 17. Menuet I und II G-Dur/g-moll BWV Anh. 114/115 mit verändertem Da capo [4:52] K: Christian Petzold; 18. Menuet d-moll BWV Anh. 132 bearbeitet für Flauto traverso [1:17] K: unbekannt; 19. "Wer nur den lieben Gott läßt walten" BWV 691 [5:04] Choral, K: Bach, T: Georg Neumark; Choralbearbeitung Strophe 1 und 4 als Generalbaßlied BWV 690, Strophe 2 und 7 in vierstimmigem Satz BWV 434

Interpreten
Gisela Burkhardt, Sopran (3, 9, 10, 13, 19); Werner Marschall, Altus (9, 13, 19); Peter Schreier (1, 5, 7, 11, 16, 19) & Ekkehard Wagner, Tenor (9, 13, 19); Günther Schmidt, Baß (9, 13, 19); Franz Just, Laute (2); Karl-Heinz Passin, Flauto traverso (18); Eberhard Palm & Manfred Otte, Violine (9, 13, 19); Hermann Schicketanz, Viola (9, 13, 19); Walter Heinz Bernstein, Cembalo (1, 3, 4, 5, 7, 9, 10-12, 14-19)/Clavichord (6)/Virginal (8); Siegfried Pank, Viola da gamba (3, 5)/Violoncello (9, 11, 13, 16, 19); Achim Beyer (5, 9, 11, 13, 16, 19) & Dieter Zahn (7), Violone (Mitglieder der Capella Fidicinia), Dirigent: Hans Grüß

Aufnahme 22.-24.2., 26.10.83 PGK L

Bemerkungen Koproduktion mit DELTA MUSIK G.m.b.H. Frechen/BRD; Matrizennr auf B-Seite doppelt, einmal mit in (72)"7" korrigierter (72)"8"; Instrumente zu 1, 3, 4, 7, 9-13, 15, 18, 19: Nachbau eines zweimanualigen französischen Cembalos (8', 8', 4', Lautenzug, Schiebekoppel) nach Pascal Taskin (um 1760) von Klaus Gernhardt und Volker-Friedemann Seumel, Leipzig 1981, zu 2: Laute von Thomas Edlinger dem Älteren, Prag (um 1730), zu 5, 14, 16, 17: Einmanualiges Cembalo (8', 8', Lautenzug) nach dem Vorbild eines Instruments von Johannes Antonius Baffo (1570), erbaut von Renate und Jürgen Ammer, Leipzig 1976, zu 3, 5: Tenor-Viola da gamba von Martin Hoffmann, Leipzig 1693, zu 6: gebundenes Klavichord von Johann Jacob Donat, Leipzig (1700), zu 8: Nachbau eines deutschen Virginais aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts (Musikinstrumenten-Museum der Karl-Marx-Universität Leipzig Nr. 49) von Lothar Wonneberger, Dresden (1983), zu 9, 13, 19: Violinen, Viola, Violoncello (auch zu 11, 16), Violone: Instrumente alter Mensur, zu 18: Flauto traverso: Kopie nach G. A. Rottenburgh (um 1750) von Rudolf Tutz, Innsbruck