Zur Webseite


(Titel/Komponist)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Titel/Komponist, Inhalt/Trackliste)
(Inhalt/Trackliste, Interpreten)
(Aufnahme, Musikregie, Tonregie, Bemerkungen)
Zurück zur Kurztitelübersicht Zurück zur Nummernblockübersicht

Bestellnummer 410 111    Titel/Komponist Günther Haack singt
Inhalt/Trackliste
Seite A
1. Da sprach der alte Häuptling der Indianer (K: Werner Scharfenberger, T: Peter Wehle, Neutextierung: Rudi Strahl) Marschfox [3:25]

Seite B
2. Die Dreizehn (K/T: Jürgen Kallies, Arr: Kurt Beyer) Walzerlied [3:15]

Interpreten
Günther Haack, Gesang; 1: Werner Busch und sein Orchester; 2: Chor aus dem Haus der Jungen Talente, Kurt Beyer und sein Orchester

Aufnahme Studio Berlin - 1: 28.9.61, 2: 16.10.61
Musikregie Dobberschütz (1)/Schott (2)    Tonregie Siebholz, Gerhard
Bemerkungen F 2.10.61 (1)/10.11.61 (2); Folienumschnitt 11.11.61 (1); 1: Politische (Zweit)Parodie des gleichnamigen, von Gus Backus 1960 gesungenen Schlagers. Thema der von Gerry Wolff gesungenen Erstparodie (DRA Babelsberg KONF.5108335; Arr: Rolf Kuhl, T: Andreas Anden): Die Mühen des Wahlkampfes zur Bundestagswahl 1961 (Der "alte Häuptling der Indianer", Bundeskanzler Konrad Adenauer, klagt, wie schwer der Beruf ist. Die Sympathien und das Vertrauen im In- und Ausland sind verspielt, da die "Bonner Boys" "zu braun" sind), die thematisch auf den Mauerbau bezogene, die hier zu hörende Zweitparodie verspottet statt Adenauer Willy Brandt, den seinerzeitigen Regierenden Bürgermeister Westberlins und wurde in einer offenbar noch früheren Aufnahme bei der Beschallung von Ostberliner Seite beim Besuch Adenauers an der Mauer am 22. August 1961 verwendet. Mit Günther Haack produzierte der DDR-Deutschlandsender unmittelbar nach dem Mauerbau noch eine Reihe weiterer derartiger Lieder.